3 Comments

  1. abitene

    Ich finde deine Einstellung naiv. Du hast anscheinend noch nicht verstanden, dass die Moslems eine aggressive Vorgehensweise haben und wir für die alle Ungläubige sind, die es entweder zu bekehren oder umzubringen gilt. Es mag Ausnahmen geben, kenne selbst welche, aber im Grossen und Ganzen ist das so, immer noch. Der Islam ist zeitlich nach dem Christentum entstanden, es kann unmöglich sein, dass nach Jesus noch etwas anderes oder besseres nötig war. Der Islam ist ein verzerrtes Nachäffen des Christentums, hier ist die Hand Satans zu erkennen und wir müssen auf der Hut sein, uns wehren.

  2. abitene

    Als Generalsekretär des „Islamischen Konzils“ schreibt Ibrahim El-Zayat u.a.: „Durch die Gnade Allahs leben wir in einem der reichsten Länder dieser Erde … Nur wenn wir es schaffen, unsere Identität und unseren Glauben in dieser Gesellschaft zu wahren, können wir – insha Allah – eine zentrale Führungsrolle übernehmen … Die Zukunft des Islam in diesem unserem Land, in DEUTSCHLAND, gestalten wir, die wir hier geboren und aufgewachsen sind, wir, die wir die deutsche Sprache sprechen und die Mentalität dieses Volkes kennen … Ich glaube nicht, daß es unmöglich ist, daß der Bundeskanzler im Jahr 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Muslim ist, daß wir im Bundesverfassungsgericht einen muslimischen Richter oder eine muslimische Richterin haben … Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen, um es der islamischen Ummah (der islamischen Weltgemeinde) zur Verfügung zu stellen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.